Samstag, 22. September


 

Eine wunderbare Zeit neigt sich dem Ende zu

Kultur in der Klinik Münsterlingen und zu Gast in der Psychiatrie ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil in der Kultur-Agenda der Bodensee Region. Die Bevölkerung, Alteingesessene und neu Zugezogene, haben das Angebot angenommen, eine Hemmschwelle ist kaum mehr sichtbar.

 

 

Die Öffnung der Klinik ist gelungen, Psychiatriethemen haben einen Platz in der öffentlichen Diskussion gefunden und sind bis auf wenige Ausnahmen keine Tabuthemen mehr. 

Die Psychiatrischen Dienste sind näher an der Thurgauer Bevölkerung, nicht nur in Münsterlingen, sondern auch in Kreuzlingen, Weinfelden, Frauenfeld und Romanshorn. Psychiatrie on the road, nahe beim Geschehen, nahe bei den Menschen. Die Angebote sind niederschwelliger geworden und werden angenommen.

Kulturell hat sich Einiges getan:  das Angebot an Veranstaltungen hat enorm zugenommen, die Vielfalt ist unglaublich. In Anbetracht dieses Wandels und mit dem Wissen, dass das Konzept „zu Gast in der Psychiatrie“ hervorragend funktioniert hat, wird die Klinik neue Wege gehen.

Selbstverständlich wird das traditionelle Gartenfest weiter bestehen, genauso wie die Angebote für Angehörige und Interessierte. Vom klassischen Kulturangebot wird sich die Klinik verabschieden, genauso wie sich die Kulturbeauftragte auf Ende Jahr verabschieden wird.

 

 

Manchmal muss man aufhören oder innehalten, wenn es am schönsten ist.

 

 

 

Nach dem Gartenfest freuen wir uns am 22. September 2018 auf mare nostrum. Da ist es uns, in Kooperation mit den Akkordeontagen Thurgau, gelungen mit Richardo Galliano, Paolo Fresu und Jan Lundgren drei Ausnahmemusiker nach Münsterlingen zu holen.

 

Zum fünften und letzten Mal – bevor der Vorhang für PKM-Kultur fällt – betanzt das Bundesjugendballett am 02. und 03. November 2018 unsere Bühne. Ein würdiger und passender Abschied, der uns nicht leicht fällt.  In den letzten Jahren verzauberten sie über 1.000 Ballettbegeisterte bei uns in Münsterlingen. Von Beginn an war das Bundesjugendballett ein fester Bestandteil unseres Programmes, gemeinsam mit ihm verabschieden wir uns.

 

Download
Presseartikel Thurgauer Zeitung
Tagblatt_Kultur_Konzentration_aufs_Kerng
Adobe Acrobat Dokument 453.8 KB