Donnerstag, 20. April

Expertenmeinung & Filmabend zum Thema Suizid


Im Expertengespräch gehen Christiane Rösch und David Oberthaler der Frage nach, was es für Angehörige heisst, mit einem Suizid im nächsten Umfeld zu leben. Das Publikum hat die Möglichkeit sich einzubringen.

Im Anschluss an das Gespräch zeigen wir den Film „Dem Himmel zu nahe“ der Schweizer Regisseurin Annina Furrer.

„Dem Himmel zu nahe“ erzählt die Geschichte einer lebensbejahenden Frau, die ihrem tragischen Familienschicksal mit einem Film begegnet. Mit der Kamera begibt sie sich auf Spurensuche: Was hat ihren Bruder und Jahre zuvor ihre Schwester dazu getrieben, sich das Leben zu nehmen. Auf den ersten Blick waren beide gut eingebettet in eine glückliche Familie. Es fehlte weder an Geld noch an Verständnis oder Liebe. Doch ab wann rieselte ab der Sand ins scheinbar intakte Familiengetriebe? Die Autorin findet keine einfachen Antworten, viel mehr Vermutungen, Erinnerungen und eine Palette von Möglichkeiten. Ruhig und sensibel wirft „Dem Himmel zu nahe“ existentielle Fragen auf- und stellt dem Tod das Leben und die Liebe entgegen.


19.00 Uhr

Das grosse Warum? Wenn Menschen sich selbst töten.

Christiane Rösch, Therapeutische Leiterin &

David Oberthaler, Suizidalitätsbeauftragter, Psychiatrische Dienste Thurgau



20.00 Uhr

Filmabend

Dem Himmel zu nahe



Psychiatrische Klinik Münsterlingen

Gemeinschaftszentrum GZ-Saal